Naturheilverfahren

Berufsbegleitende Fachfortbildung mit staatlicher Zulassung für Ärzte und Medizinstudenten, staatl. Zulassungsnummer 7151705

Inhalte und Ziele der Ausbildung orientieren sich an den Richtlinien zum Fortbildungszertifikat "Naturheilverfahren" der Ärztekammern.

Das besondere Ausbildungskonzept:

Fernunterricht, dadurch entspanntes Lernen zu Hause. Präsenzunterricht nur bei denjenigen Ausbildungsinhalten, die ein persönliches Erscheinen erfordern.

Die Fachfortbildung wurde von einem unabhängigen Gutachter geprüft und von der staatlichen Zentralstelle für Fernunterricht zugelassen. Ausbildungskonzepte, -inhalte, Informationsmaterial und Ausbildungsverträge des BTB-Bildungswerk unterstehen einer laufenden staatlichen Kontrolle!

Unterschiede und Gemeinsamkeiten von Schulmedizin und Naturheilverfahren

Als klassische Naturheilverfahren werden heute die

bezeichnet.

In vielen Bereichen dieser Methoden finden sich Überschneidungen mit der Schulmedizin, oder es sind Teilbereiche wie z.B. die Diätetik und physikalische Therapie fest in das konventionelle Medizinsystem integriert.

Letztendlich sind sie der Boden von dem aus sich die heutige universitäre Lehrmedizin entwickelt hat. Aus vielen traditionell angewendeten Heilpflanzen wurden Wirkstoffe isoliert und weiterentwickelt, so dass ein großer Anteil unserer heutigen Pharmakopoe pflanzlichen Ursprungs ist, oder Pflanzenmaterial die Ausgangssubstanz zur Herstellung ist, wie es lange Zeit die Yamswurzel (dioscorea mexicana oder d. villosa) für orale Kontrazeptiva war und zum Teil heute noch ist.

Empörung über die Zerstörung der Regenwälder Lateinamerikas und andere große Biotope geht mittlerweile nicht nur von Umweltschützern aus sondern auch von etlichen Pharmakologen, da die Möglichkeiten, die Inhaltsstoffe exotischer Pflanzen bieten, noch nicht annähernd erforscht sind und mit dem Aussterben von Arten womöglich auch Substanzen von der Erde verschwinden, die von großem Nutzen sein können.

Fordern Sie unser Informationsmaterial kostenlos und unverbindlich an: